Datenschutzerklärung


Der Datenschutz ist uns ein besonderes Anliegen. Unsere Aktivitäten zur Erfüllung der Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) und des Sozialgesetzbuchs X (SGB X) sind an dem Ziel ausgerichtet, unserem Respekt vor Ihrer Privat- und Persönlichkeitssphäre Ausdruck zu verleihen.

1. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitungen und Kontaktmöglichkeiten des Datenschutzbeauftragten

Verantwortliche Stelle ist die

conver GmbH
Mergenthalerallee 73-75
65760 Eschborn

Kontaktdaten unseres externen Datenschutzbeauftragten:

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
datenschutzbeauftragter(@)conver.consulting

2. Was personenbezogene Daten sind und woher wir sie erhalten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

a) Daten, die beim Besuch der Internetseite anfallen

Sie können unsere Internetseiten grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten einsehen. Wir speichern hierbei standardmäßig ausschließlich die Website, von der aus Sie zu unserem Angebot gelangt sind, den Namen Ihres Internet-Service-Providers, welche Websites Sie innerhalb unseres Internet-Angebots besucht haben sowie Datum und Dauer Ihres Besuches. Hierfür werden für die Dauer Ihres Besuches im Arbeitsspeicher Ihres Computers kleine Dateien (so genannte Cookies) abgelegt. Es handelt sich dabei um so genannte temporäre Session-Cookies (zu permanenten Cookies siehe unten unter Ziffer 109). Die entsprechenden Daten werden dabei auf Servern externer Dienstleister gespeichert. Die Session-Cookies werden automatisch gelöscht, sobald Sie Ihr Browser-Fenster schließen. Wir erstellen mithilfe der Session-Cookies eine so genannte Session-ID für interne statistische Zwecke. Die gewonnenen Daten sind vollständig anonymisiert, enthalten also keinerlei Möglichkeit Sie als Person zu identifizieren.

Ihre IP-Adresse sowie ein Time-Stamp werden aus Sicherheitsgründen gespeichert und lediglich für interne Zwecke genutzt. Die IP-Adresse ist dabei eine maschinenbezogene Kennung, die eine Aussage über den verwendeten Rechner für den Internet-Zugang oder benutzten Internet-Gateway macht, und zwar zum Zeitpunkt der Online-Abfrage. Der Begriff Time-Stamp bezeichnet einen Wert in einem definierten Format, der einem Ereignis (beispielsweise dem Senden oder Empfangen einer Nachricht, der Modifikation von Daten u. a.) einen Zeitpunkt zuordnet. Der Zweck eines Zeitstempels ist es, für Menschen oder Computer deutlich zu machen, wann welche Ereignisse eingetreten sind.

b) Personenbezogene Daten, die Sie uns über ein Formular mitteilen

Wir erhalten Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie diese Daten in die Formulare auf unserer Seite eingeben und uns so zur Verfügung stellen.

aa) Allgemeines Kontaktformular

Sie können mit uns Kontakt aufnehmen über unser allgemeines Kontaktformular, etwa weil Sie Fragen zu unseren Angeboten haben. In diesem Fall erheben wir Ihren Vornamen, Ihren Nachnamen, Ihr Unternehmen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Timestamp, Ihre Telefonnummer und Ihre Nachricht.

Wir werden dann Ihre Daten verarbeiten, um Ihre Anfrage beantworten zu können. Ihre Daten und unsere diesbezügliche Korrespondenz werden anschließend gespeichert, damit etwaige Nachfragen besser beantwortet werden können (Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO und Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO). Sechs Monate nach der abschließenden Bearbeitung der Anfrage werden Ihre Daten dann gelöscht, wenn es zu keiner weiteren Zusammenarbeit mit Ihnen kommt.

Sollte es aufgrund unserer der Nachfrage und der anschließenden Zusammenarbeit zu einer vertraglichen Zusammenarbeit kommen, werden wir die Daten nach Art. 6 Abs. 1 b und e) DS-GVO bis zehn Jahre nach Beendigung der Zusammenarbeit speichern. Allerdings erfolgt nach der Vertragsbeendigung eine Speicherung nur noch zu Nachweiszwecken (etwa gegenüber dem Finanzamt oder in gerichtlichen Streitigkeiten).

bb) Bewerberformular

Zudem können Sie auch das Formular für Bewerber ausfüllen, wenn Sie sich für eine Arbeit bei uns interessieren. In diesem Fall erheben wir Ihren Vornamen, Ihren Nachnamen, Ihr Unternehmen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Timestamp, Ihre Telefonnummer und Ihre Nachricht. Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten im Grundsatz für die Dauer Ihrer Bewerbung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages mit ein (vorvertraglichen Rechtsverhältnis, Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO).

Ihre Bewerbungsunterlagen werden zwölf Monaten nach einer Absage gelöscht. Eine Speicherung auch nach einer Vergabe der Stelle ist deswegen notwendig, da wir uns bei der Geltendmachung von Ansprüchen aus dem AGG auch verteidigen können müssen (Art. 6 Abs. 1 e DS-GVO) Sollten wir Ihre Daten für spätere Vakanzen länger speichern wollen oder Sie Ihre Daten in einen Bewerberpool eingestellt haben, werden die Daten zu späteren Zeitpunkten gelöscht, sofern Sie entsprechend zustimmen (Art. 6 Abs. 1 a).

3. Zu welchen Zwecken wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden

Personenbezogene Daten werden von uns nur aus den unter Ziff. 2 genannten Gründen verarbeitet.

4. Wer Ihre Daten empfängt und wann eine Übermittlung in Drittländer erfolgt

Intern haben alle Abteilungen Zugriff auf Ihre Daten, welche die Daten benötigen, um die oben genannten Zwecke zu erfüllen. Zudem setzen wir externe Dienstleister ein, um die Daten zu diesen Zwecken zu verarbeiten. Diese externen Dienstleister sind vor allem Anbieter von IT-Dienstleistungen und Telekommunikation sowie Telefonnummern- und Adressvalidierungsdienste. Außerdem setzen wir zum technischen Versand unseres E-Mail-Newsletters externe Dienstleister ein.

Ansonsten werden Ihre Daten nur dann an externe Dritter weitergegeben, wenn Sie dieser Weitergabe ausdrücklich zugestimmt haben.

5. Wie lange Ihre Daten gespeichert werden

Wie lange Ihre Daten gespeichert werden, richtet sich nach der Art der Datenverarbeitung. Wir verweisen insofern auf die Angaben unter Ziff. 2.

6. Ihre Betroffenenrechte und Ihr Widerruf einer Einwilligung

Die Datenschutz-Grundverordnung garantiert Ihnen gewisse Rechte, die Sie uns gegenüber geltend machen können. Sie haben das Recht:

  • von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und wenn ja, die näheren Umstände der Datenverarbeitung (Art. 15 DS-GVO: Auskunftsrecht der betroffenen Person),
  • von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dabei haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen (Art. 16 DS-GVO: Recht auf Berichtigung),
  • von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden (Art. 17 DS-GVO: Recht auf Löschung),
  • von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DS-GVO: Recht auf Einschränkung der Verarbeitung),
  • im Falle der Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder die Daten direkt an den anderen Verantwortlichen zu übermitteln, soweit dies technisch machbar ist (Art. 20 DS-GVO: Recht auf Datenübertragbarkeit),
  • aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die für die Wahrung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, oder die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 DS-GVO: Widerspruchsrecht),
  • jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG: Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde).

Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie schließlich das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Alle Datenverarbeitungen die wir bis zu Ihrem Widerruf vorgenommen haben, bleiben in diesem Fall rechtmäßig. Zu diesem Zweck können Sie einfach den in jeder Mail enthaltenen Link anklicken und sich von dem E-Mail-Dienst abmelden oder eine Nachricht an datenschutz@conver.consulting schicken. Wenn Sie uns in dieser Nachricht mitteilen, künftig keine E-Mails erhalten zu wollen, werden wir an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse keine Nachrichten mehr versenden. Hiervon unberührt sind E-Mails, die wir Ihnen zur Erfüllung eines etwaig mit Ihnen geschlossenen Vertrags übermitteln.

7. Ihre Pflicht zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Sie haben keine vertragliche, oder gesetzliche Pflicht uns personenbezogene Daten bereitzustellen.

8. Bestehen von automatisierten Entscheidungsfindungen (einschließlich Profiling)

Wir verwenden keine automatisierten Entscheidungsfindungen ein.

9. Sicherheit

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um zu gewährleisten, dass Ihre persönlichen Daten vor Verlust, unrichtigen Veränderungen oder unberechtigten Zugriffen Dritter geschützt sind. In jedem Fall haben von unserer Seite nur berechtigte Personen Zutritt zu Ihren persönlichen Daten, und dies auch nur insoweit, als es im Rahmen der oben genannten Zwecke erforderlich ist. Die Sicherheitsmaßnahmen werden ständig den verbesserten technischen Möglichkeiten angepasst.

10. Internetspezifische Datenverarbeitungen

a) Cookies

Wird nicht benutzt.

b) Facebook Pixel

Wird nicht benutzt.

c) Google Analytics

Wird nicht benutzt.

d) Google ReCaptcha

Wird nicht benutzt.

Stand: Mai 2018